Green Table Apolda e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Striker , Pot und andere „Miss“-Verständnisse und der Erkenntnis – Wissen macht .... Ahhh….

TomMAm Sonntag trafen sich ein Teil der Thüringer Snookerspieler bei herrlichstem Frühlingswetter in den Räumen des 1.PBC Erfurt zur Regelunterweisung . Diese nachzuweisen ist (zwar noch nicht beschlossen , aber vom TBV schon angekündigt) in der kommenden Saison für jeden Snooker-Ligaspieler Pflicht. So kam es in der anfänglichen Vorstellungsrunde auch zu etwas kuriosen Aussagen wie : „Ich wurde ja dazu gezwungen…“ Als Lehrer konnte Thorsten Müller aus Chemnitz gewonnen werden. Mit seiner aktuellen BLizenz und Erfahrungen aus seinen nationalen wie auch internationalen Einsätzen bei Snookerturnieren hatte er schon reiflich Erfahrung gesammelt. Unteranderem 2011 mit seinem ersten TV-Match und dies gleich mit Ronny O´Sullivan gegen Adam Duffy. Da konnte er im dritten Frame auch noch ein Maximum (das 11. von Ronny) schiedsen.  Er gab von frühs halb Zehn bis abends halb Sieben sein Wissen und Anekdoten zum Besten. Veranschaulichte und lockerte das Ganze noch mit einzelnen Videos.  

Weiterlesen...
 

6. Spieltag der Thüringen Liga

Das war's, der 6. und letzter Spieltag der Saison 2015/16 ist zu Ende...

Eins vorweg - unser Minimalziel Klassenerhalt haben wir geschafft
Wir haben am letzten Spieltag noch mal alles gegeben und konnten wenigstens für uns ein versöhnliches Ende erspielen. Für Green Table am Start waren wieder Captain Ralf,Steffen und Thomas. Für den 1.EBC Erfurt traten Steffen Löhning, Mario Beetz und Frank Hörig an.
Mit einem klaren 10: 0 haben wir auswärts alles raus geholt was noch machbar war. Insgesamt auch nur einen einzigen Frame abgegeben, wenn es auch in manchem zweiten noch eng wurde . Aber hier half uns unsere Erfahrung. Unseren Gastgebern ein Kompliment, wenn auch nur 2 Snookertische, so war es doch eine angenehme Atmosphäre und faires wie auch freundliches Miteinander.
Nun sollte es also an den anderen Erfurtern vom 1.PBC liegen in Ilmenau zu gewinnen, denn nur so könnten sie den Thüringenligatitel heimbringen. Leider haben die Ilmenauer nicht mitgemacht - sie sind garnicht angetreten... Nicht ganz fair,aber naja... Sie werden ihre Gründe gehabt haben. Schade das die letzte Entscheidung so gefallen ist.
Nichts desto Trotz gratulieren wir den Jungs um Frank Hofmann vom 1.PBC zu ihrem ersten Titel in der Thüringenliga und wünschen viel Erfolg für die anstehende Relegation.
Punktgleich aber mit dem schlechteren Satzverhältnis stehen wir damit auf Rang zwei und sind Vizemeister. Auch nicht schlecht für unsere Schrumpfmannschaft. Denn nach dem Weggang von Thomas Ruppel nach dem 2. Ligaspiel haben wir die Saison zu Dritt durchgezogen, was nicht immer einfach war. Der eingeplante Shou kam leider nicht zum Einsatz. Er war zu den Spielterminen auf Heimurlaub in China.
Nächste Saison dann auf ein neues und vielleicht finden sich bei uns ein paar mehr Spieler für die Liga.
Vorher wird es nochmal ein Wiedersehen zum Teampokal hier in Apolda geben.

Bis bald und weiterhin gut Stoß
Thomas

 

5. Spieltag der Thüringenliga

 

Tage wie diesen...

Am Sonntag war der 5. Spieltag. Schon gleich zu Beginn der ersten Spiele deutete sich an wie der Tag laufen sollte...
1. Runde: Während Ralf gegen Imad und Steffen gegen Frank sich jeweils noch in den 3.Satz retten konnten musste sich Thomas gegen Ammar schnell 0:2 geschlagen geben. Am Ende der ersten Runde waren aber alle Spiele verloren.


2.Runde: Steffen vs Imad, Ralf vs Ammar, beide glatt zu null verloren. Diesmal war es Thomas der gegen Frank in den dritten Frame ging, aber auch diesen verlor. Damit war leider die Niederlage für diesen Spieltag schon fix. Keiner der Apoldaer Akteure kam auch nur halbwegs in die Bälle.Das sollte sich auch in der dritten Runde nicht ändern.
Steffen gegen Ammar und Ralf gegen Frank gingen jeweils über die volle Distanz, aber leider 1:2 verloren. Thomas kämpfte mit Imad, aber hatte mit der heutigen Form keine Chance.
Im zehnten Spiel trafen sich Steffen und Ammar noch mal am Tisch. Aber auch die letzte Partie ging klar an das Erfurter Talent. Er spielte mit einer 39 auch das höchste Break des Tages.
Somit war das Debakel perfekt, 0:10 verloren und auch in der Thüringenliga auf den zweiten Platz abgerutscht. Zwar punktgleich, aber mit dem schlechteren Satzverhältnis.
So hatten wir uns das zwar nicht vorgestellt, aber nichts desto trotz herrschte den ganzen Tag gute Stimmung und wir gratulieren den Erfurtern zu ihrem Erfolg. Sie waren heute eindeutig die Besseren. 

Am letzten Spieltag wollen wir aber noch mal zeigen das wir es besser können. Dann bei den anderen Erfurtern.
Bis dahin, Gruß Thomas

 

4. Spieltag der Thüringenliga

Wie versprochen hier das Ligaergebnis und Bericht vom 4. Spieltag 

 

Unserem Dreigestirn standen gegenüber das Ilmenauer Jungtalent Aaron Bocksberger, Christopher Jaritz und Ulrich Löffel.
Die ersten Partien waren Ralf gegen Christopher und Steffen gegen Uli. Beide konnten sich im Decider durchsetzen. Lediglich Thomas musste sich dem stark aufspielenden Aaron satzlos geschlagen geben. Wobei der im ersten Satz mit einer 54 sein persönliches und auch das Highbreak des Tages spielte.
Nach Tisch- und Spielerwechsel bekam Ralf die Spielstärke von Aaron zu spüren und musste sich ebenfalls ohne Satzgewinn geschlagen geben. Thomas kämpfte mit Uli und dem besseren Ende für sich. Steffen dagegen ließ nichts anbrennen und fertigte Christopher mit 2:0 ab.
Dritte Runde... Das Klima wurde kälter... denn die Heizung war aus. 

Bei geschätzten 15 Grad war Thomas gegen Christopher ohne Chance. Besser machte es Ralf gegen Uli ,der allerdings erst im Decider und benötigem Snooker noch auf Schwarz gewonnen hat. 

Nicht ganz so knapp, aber mit dem gleichen Ergebnis konnte sich vorher schon unser Tagesbester Steffen gegen Aaron durchsetzen und auch sein drittes Spiel gewinnen . Er spielte dementsprechend dann auch die zehnte Partie gegen Christopher. Wobei dieser beim zweiten Aufeinandertreffen sich revanchieren konnte, aber auch erst im dritten Satz...Starke Leistung Steffen! 

 

 

Es wurde wie erwartet ein harter Spieltag. Aber alle drei hatten ihren Anteil am Erfolg und dem 6:4 in Ilmenau. Wir haben unsere weisse Weste behalten und am vierten Spieltag unseren vierten Sieg geholt. 



Noch schwerer, aber auf unseren Tischen, wird es dann am 20.3. gegen den 1. PBC Erfurt

Bis dahin, Gut Stoß und Gruß, Thomas Schnabl

 

Zufallsbild

Wer ist online

Wir haben 1 Gast online

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner